Quanten, Felder, Schwarze Löcher

Aus Physikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Konzept: In dieser Vortragsreihe wird versucht, spannende Themen der modernen Physik einer breiteren Öffentlichkeit näherzubringen - Studierenden anderer Fachrichtungen, aber auch Schülern und allgemein an der Physik Interessierten. Dabei werden nur minimale physikalische Vorkenntnisse vorausgesetzt und es wird versucht, bei allen Erklärungen möglichst ohne Formeln auszukommen. Die Vortragenden sind hauptsächlich Studierende der Physik (von denen dieses Initiative auch ausgeht), gelegentlich aber auch Professoren und MitarbeiterInnen der Grazer Physikinstitute - sowohl der Technischen Universität als auch der Karl-Franzens-Universität. Doch auch jeder andere, der ein geeignetes Thema anzubieten hat, ist herzlich willkommen. Insgesamt wird versucht, ein weites Spektrum interessanter Themen abzudecken, von fundamentalen theoretischen Ideen bis zu aktuellsten Forschungsthemen und Anwendungen.

Inhaltsverzeichnis

Plakate

Nachdem aufgrund des großen Erfolges die Vortragsreihe ins SS 2006 verlängert wurde, gibt es zwei neue Plakate, die wiederum von Martina mit freundlicher Unterstützung von Herbert Reingruber gestaltet wurden.

Kontakt

Fragen, Wünsche, Beschwerden, Kritik und Anregungen bitte an quanten.felder.schwarzeloecher@gmail.com. Ganz besonders willkommen sind natürlich weitere Vortragende, die ein Thema aus ihrem Arbeitsgebiet oder allgemein einen Teilbereich der Physik auf verständliche Weise einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren wollen. Allgemeine Zusatzinformationen finden sich unter QFS-Zusatzinfos.

Informationen für Vortragende

  • Wie bei wahrscheinlich bei jeder im Wissenschaftsbereich tätigen Organisation und erst recht bei jeder Studierendenvertretung sind unsere finanziellen Möglichkeiten doch sehr begrenzt. Daher finden alle Vorträge auf ehrenamtlicher Basis statt. Allerdings können wir in einem begrenzten Rahmen Unkostenersatz für Präsentationsunterlagen (z.B. Folien) anbieten. Dafür bitte Eva Haas kontaktieren.
  • Sollte für den Vortrag spezielle technische Ausrüstung benötigt werden, die über Tafel, Kreide und Overhead hinausgeht (z.B. Laptop, Beamer, ...), bitte zumindest einige Tage vor dem Vortragstermin mit Eva Haas oder noch besser direkt mit unserem Technikbeauftragten Gerhard Dorn in Verbindung setzen.
  • Es besteht das Vorhaben, die Vorträge auf Video aufzuzeichnen und im Web zum Download zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie nicht wünschen, beim Vortrag gefilmt zu werden, wird das natürlich vollkommen respektiert. Am besten wäre es in diesem Fall, wenn Sie uns das schon ein paar Tage vorher bekanntgeben würden.

Programm

Dieses Programm ist ein Versuch, die momentan geplanten Vorträge in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen, daher hat es (für alle Vorträge, die nicht bereits stattgefunden haben) auch nur vorläufigen Charakter. Vortragende, die Änderungswünsche haben bzw. potentielle Vortragende, die sich für noch freie Themen (N.N.) interessieren, mögen sich bitte mit Eva Haas (eva.haas@student.tugraz.at) in Verbindung setzen (Informationen für Vortragende). Ebenso können auf diese Weise Wünsche bezüglich Vortragsthemen geäußert werden.

Die Vorträge finden jeweils donnerstags zu den angegebenen Terminen von 17:00 bis 17:45 Uhr statt. Ort ist, soweit nicht anders angegeben, der Hörsaal P2, Petersgasse 16. Die Vorträge werden gefilmt und sollen mittelfristig an geeigneter Stelle im Netz zur Verfügung gestellt werden. Weiters ist die Mitwirkung in der Langen Nacht der Museen geplant, sowie ein Buchprojekt in Arbeit: Quanten, Felder, Schwarze Löcher - ein Streifzug durch die moderne Physik.

Wintersemester 2005/06
13.10.2005 Einführung: Gebiete und Methoden der modernen Physik Dipl.-Ing. Klaus Lichtenegger
20.10.2005 Quantenmechanik: Geschichte und Ideen Georg Huhs
27.10.2005 Spezielle Relativitätstheorie: Geschichte (und Ideen) Prof. Wolfgang Bulla
03.11.2005 Kern- und Elementarteilchenphysik Doris Berger
10.11.2005 Physik der Teilchenbeschleuniger Em.Univ.-Prof. Bernhard Schnizer
17.11.2005 Allgemeine Relativitätstheorie: Geschichte und Ideen Martina Jörgler
24.11.2005 Gravitation und Kosmologie Dipl.-Ing. Franz Michel
01.12.2005 Sterne - Astrophotographie - Beobachtung Herbert Reingruber
15.12.2005 Materiewellen und Atomstrahlmikroskopie Univ.-Prof. Wolfgang Ernst
12.01.2006 Spinmodelle und Monte-Carlo-Simulation Ralf Gamillscheg
19.01.2006 Hochtemperatursupraleiter Univ.-Prof. Enrico Arrigoni
26.01.2006 Kristallographie: Von den Anfängen zu aktuellen Fragestellungen a.o. Univ-Prof. Roland Resel
Sommersemester 2006
09.03.2006 Quantenmechanik - Paradoxien und Deutungen Georg Huhs
16.03.2006 Quantum Cognition and Quantum Brain Dynamics (Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.) Tarik Hadzibeganovic
23.03.2006 Von Quarks, Gluonen und Confinement Univ.-Prof. Christian B. Lang
30.03.2006 Quanteninformationstheorie und Quantencomputer Birgit Brandstätter
06.04.2006 Elektronische Struktur von Festkörpern - Theorie und Experiment Univ.-Prof. Heinrich Sormann
04.05.2006 Teilchen? Felder? Symmetrien! Univ.-Prof. Reinhard Alkofer
11.05.2006 Von Quarks zu Schwarzen Löchern - die Renormierungsgruppe Dr. Bernd-Jochen Schäfer
18.05.2006 Ein Vortrag über Nichts - Das Vakuum und der Casimir-Effekt Markus Huber
01.06.2006 Philosophische Grundlagen der modernen Physik Hannes Müllner
08.06.2006 Altersbestimmung mit dem C14-Isotop: Methode, Anwendungen, einige Resultate. (Ein Literaturbericht) Em.Univ.-Prof. Bernhard Schnizer
22.06.2006 Supersymmetrie Dipl.-Ing. Bernhard Schrausser
29.06.2006 Wärme, Entropie und der Maxwell'sche Dämon (mit anschließendem Physiker-Grillfest) Dipl.-Ing. Mag. Klaus Lichtenegger
Wintersemester 2006/07
12.10.2006 Die Spezielle Relativitätstheorie (Ideen und Effekte) Dipl.-Ing. Mag. Klaus Lichtenegger
19.10.2006 Die Väter der Quantenmechanik Georg Huhs
02.11.2006 Quantenmechanik im Alltag Thomas Traub
09.11.2006 Klimawandel: Von der Eiszeit zum Treibhaus Dr. Ulrich Foelsche
16.11.2006 Astronomie - Teleskope - Astrophotographie Herbert Reingruber
23.11.2006 Zeit, Zeitpfeile und Zeitreisen Martina Jörgler
30.11.2006 Gefahr von der Sonne? Univ.-Prof. Arnold Hanslmeier
07.12.2006 Physik und Science Fiction Stefan Posratschnig
14.12.2006 Higgs, SUSY, Strings & Co. (oder Was wir am LHC so alles finden könnten) Dipl.-Ing. Mag. Klaus Lichtenegger
11.01.2007 Oberflächenphysik - Festkörperphysik Univ.-Prof. Adolf Winkler
18.01.2007 Vom Wasserstoff zur Hawking-Strahlung Wolfgang Lukas
25.01.2007 Experimentiershow (findet im Hörsaal P1 statt) a.o. Univ.-Prof. Gernot Pottlacher
Sommersemester 2007
08.03.2007 Aufrollbare Bildschirme - ein Einblick in die Welt der molekularen Halbleiter a.o. Univ.-Prof. Emil List
15.03.2007 Warum ist der Raum dreidimensional? Hannes Müllner
22.03.2007 Was Sie immer schon über PHYSIK wissen wollten, aber nie zu fragen wagten Publikumsdiskussion
29.03.2007 Ultra-Kalt, Ultra-Schnell, Ultra-Präzise - Moderne Entwicklungen in der Quantenoptik a.o. Univ.-Prof. Laurentius Windholz
10.05.2007 Gastvortrag - Antrittsvorlesung (N)MR in der Medizin Univ.-Prof. Rudolf Stollberger
Wintersemester 2007/08
11.10.2007 Quantenmechanik: Geschichte und Ideen Georg Huhs
18.10.2007 Astronomie - Teleskope - Astrophotographie Herbert Reingruber
22.11.2007 Allgemeine Relativitätstheorie: Geschichte und Ideen Martina Jörgler
29.11.2007 Schwarze Löcher - Vom Wasserstoff zur Hawking-Strahlung Wolfgang Lukas
06.12.2007 Aus der Zwergenwelt der Quantendrähte und Nanoteilchen Univ.-Prof. Roland Würschum
13.12.2007 Ausgewählte Versuche aus der Experimentalphysik (kleine Experimentiershow im Hörsaal P1) Ao.Univ.-Prof. Gernot Pottlacher
Ao.Univ.-Prof. Laurentius Windholz
Wintersemester 2009/10
22.10.2009 Phänomen Physik: Grundlagen, Fragen, Grenzgebiete Dipl.-Ing. Mag. Klaus Lichtenegger
05.11.2009 Allgemeine Relativitätstheorie Martina Blank
03.12.2009 Astronomie - Teleskope - Astrophotographie Herbert Reingruber
10.12.2009 Schwarze Löcher - Vom Wasserstoff zur Hawking-Strahlung Wolfgang Lukas
14.01.2010 Schärfer geht's nicht - Quantenmechanik: Paradoxien und Deutungen Georg Huhs
21.01.2010 CERN Stefan Rosegger
28.01.2010 Highlights der Nanophysik Andreas Truegler

Bisherige Ideen und Vorschläge finden sich unter QFS-Themenvorschläge.

Abspieltips

Weitere Hinweise zum Abspielen der QFS-Videos.

  • Windows – Zum Abspielen unter Windows eignen sich insbesondere folgende frei erhältliche Player:
    • Mplayer für Windows Mit dem Mplayer ist es möglich die Videos anzusehen, ohne sie vorher komplett runterladen zu müssen. Sogar Vorspulen ist möglich, ohne dass der Teil des Videos bis zu dem Punkt zu dem vorgespult wurde runtergeladen werden muss. Zum Abspielen einfach im Menü Datei→URL Abspielen die Adressen der Videos kopieren.
    • VLC Der VLC Player ist ebenfalls sehr verbreitet, beherrscht extrem viele Formate. Es ist aber nicht möglich, vorzuspulen, ohne das video vorher komplett runtergeladen zu haben.
  • Linux: Die beiden Player sollten mit den jeweiligen Paketverwaltungen der Linuxdistributionen zu installieren sein.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge